Ich habe früher selbst viel Theater gespielt, als Jugendlicher und auch noch als junger Erwachsener. Deshalb ist mir bekannt, wie Theaterstücke aufgebaut sind, wie ein Textheft aussieht usw.

Da war es naheliegend, selbst mal ein Stück zu schreiben. Begonnen habe ich mit einem Kriminalstück; es heißt

Ein mörderischer Trick

und ist 2016 im Verlag "Theaterbörse" erschienen. Worum geht es? Ein Toter wird mit einer geheimnisvollen Zahl auf der Stirn gefunden: Die Kripo bekommt schnell raus, dass es ich um eine „magische Zahl“ handelt. Informationen zu Aufführungslizenzen und Rollentexten gibt es hier:

https://www.theaterboerse.de/verlag/theaterstuecke/genre-kriminalstuecke/4296-ein-moerderischer-trick.html

Weil mir das so viel Spaß gemacht hat, folgte Ende 2019 das nächste Stück:

Im Hotel mit Mops und Mieze

Das ist eine unterhaltsame Verwechslungskomödie, hier kurt der Inhalt: Die Eheleute Bassler haben DIE Idee für ein neues Hotelkonzept: Ein Haus, das es Gästen mit Haustieren (vorzugsweise Hunden und Katzen) ermöglicht, gemeinsam mit dem geliebten Vierbeiner abzusteigen. Am Eröffnungstag kommen die ersten Hotelgäste, in Begleitung von Mops und Mieze. Doch die Sache verläuft ganz anders als gedacht ... Informationen zu Aufführungslizenzen und Rollentexten gibt es hier:

https://www.theaterboerse.de/verlag/theaterstuecke/genre-komoedien-lustiges/10932-im-hotel-mit-mops-und-mieze.html

Hinweisen möchte ich an dieser Stelle noch auf das Stück

„Size Zero“

von Fiona Raker.

Darin geht es um das Thema „Essstörungen/Magersucht“, das mir besonders am Herzen liegt.

https://www.theaterboerse.de/verlag/theaterstuecke/genre-jugendstuecke-jugendthemen/1633-size-zero.html

Gregor Schürer

Besuchen Sie mich auf facebook: